hoch
zurück

www.niedersachsen.de

wenn einem landesportal mit 10 ministerien, mehr als 240 nachgeordneten institutionen und zig beteiligten pressestellen nebst dazugehörigen online-redaktionen ein facelift gegeben werden soll, welches vielerlei vorgaben in bezug auf optik, funktion, technologie, corporate design, barrierefreiheit, bezahlbarkeit, terminierung und political correctness erfüllen und dabei trotz aller inhaltskomplexität und hohem anspruch an informationsdichte sowie -qualität gestalterische klarheit ausstrahlen soll, dann ist das nicht nur ein ziemlich langer satz sondern auch ein gutes stück arbeit.

wir freuen uns, dass die seite jetzt online ist:

www.niedersachsen.de